comment 0

“Ein Buch ist kein Behälter”

10685736_871721876178810_901284139112776850_n

Herzliche Einladung zum Rahmenprogramm der Ausstellung “Ein Buch ist kein Behälter” an diesem Wochenende:

 

Samstag, 25. Oktober

14 – 19 Uhr: Fanzine-Workshop

Matthias Conrady, Stephanie Glauber, Lara Plüschke, Hermes Villena 

 

Sonntag, 26. Oktober

14 – 19 Uhr: Revolutionstee

Matthias Conrady

 

17 Uhr: Für, Lecture-Performance

Vera Drebusch

 

18 Uhr: Der _____, Vortrag

Stephanie Glauber

comment 0

The Weekend

Liebe Rosa,

Ich erinnere mich immer noch an unseren letzten Drink in diesem kleinen Motel bei Cartagena. Nach einer gefühlten Ewigkeit kehre ich nun zum ersten Mal wieder dorthin zurück. Ich werde die Melodien dieser Nacht nicht mehr los und bin unsicher, ob das alles wirklich geschah, oder eine Projektion der Zeit ist.

Habe mir erlaubt, dir einen Flug für den 4ten Oktober zu buchen. Die unglaubliche Waltraud Blischke wird in der Discothek des Clubs aufspielen.

Bis bald?

dein Tom

comment 0

Artist Talk : FILIP KWIATKOWSKI (US/PL)

I saw this video at the end of the year exhibition in the Academy of Media Arts in Cologne. And I really liked it. Tomorrow the Artist will show his work at the Opekta in Cologne.

Here some hard facts…

 

AIR_FilipKwiatkowski_800[1]

Filip Kwiatkowski, I Am Not Your Father, 2013. HD video projection with sound.

 

Herzliche Einladung zum Artist Talk unseres aktuellen Gastkünstlers FILIP KWIATKOWSKI !

 

*****

Artist Talk : FILIP KWIATKOWSKI (US/PL)

Mittwoch, 01.10.2014, 19.30 Uhr

OPEKTA Ateliers, Xantener Str. 99H, 50733 Köln

 

Filip Kwiatkowski’s practice investigates the relationship between cinema and the computer screen, treating new media as a language in order to construct narratives about immigration. Filip was born in Warsaw, Poland and grew up in New York City. Recently having completed an MFA at Art Center College of Design in Los Angeles, CA he is currently a fellow at the Academy of Media Arts Cologne. At the end of his residency at OPEKTA Filip will give an artist talk about his current work in progress.

Filip Kwiatkowski untersucht die Beziehung zwischen Kino und Computerbildschirm – dabei setzt er die Neuen Medien als Sprache ein, um Erzählungen über Einwanderung zu konstruieren. Im Kontext seiner Residency bei OPEKTA arbeitet er an einem Videoprojekt, in dem er die Verwendung von filmisch-dokumentarischen Motiven in der alltäglichen Kommunikation untersucht. Filip wurde in Warschau geboren und wuchs in New York City auf. Nachdem er kürzlich seinen Abschluss am Art Center College of Design in Los Angeles gemacht hat, ist er seit Frühjahr 2014 Fellow an der Kunsthochschule für Medien Köln. Zum Abschluss seiner Residency bei OPEKTA wird Filip einen Artist Talk über seine aktuelle Arbeit geben.

 

Der Artist Talk wird auf Englisch gehalten. / The artist talk will be held in English.